COVID-19 Maßnahmen – Unterrichtsgeschehen ab dem 11.01.2021

Ab dem 10. Januar 2021 gelten in Berlin die verschärften, tiefgreifenderen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, die durch die Bundesregierung und die Länderchef*innen getroffen wurden.

Diese haben selbstverständlich auch Auswirkungen auf das Unterrichtsgeschehen am Robert-Koch-Gymnasium. In Abstimmungen mit den Elternvertreter*innen und der Schulkonferenz wurde auf Grundlage der überarbeiteten Regelungen zum Schulbetrieb der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie das Unterrichtsgeschehen neu organisiert. Dies bedeutet u.a. keine generelle Präsenzpflicht (folglich schulisch angeleitetes Lernen zu Hause) bis zum 24.01.2021 und die Möglichkeit unter Beachtung des Hygienekonzepts geeignete Formen von Konsultationen insbesondere für Kleingruppen der Abschlussklassen (Jahrgangsstufen 10 und 12) anzubieten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben im geschützten Bereich (unter Downloads). Zudem finden Sie allgemeine Informationen auf der Homepage der Senatsverwaltung. https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/

Halten Sie Abstand. Bleiben Sie gesund!