SINN ALLTAG WAHN

nannte sich die Ausstellung eines Leistungskurses, der 2022 sein Abitur absolviert hat. Wie war unsere Schulzeit in den letzten zwei Jahren?

Über viele Woche arbeiteten die Schüler*innen am „Malerischen Tagebuch“ weiter, einzeln, zu zweit über beide Bilder, über den Rahmen hinüber auf die Rückseite, mit Pinsel, Spachtel, Fotodokument, Tapete, Schwamm – meistens in guter Tageslaune, trotz anhaltender ausbremsender Pandemie. Vergessene Bilder, alte Tapeten, vergessene Motive waren Ressourcen. Upcycling – Übermalung als Wertschöpfung erzeugte Sinnhaftigkeit und Experimentierfreude inmitten des vom Pandemiestrudel geprägten Alltags.